UzA Deutsch

16.04.2020

Neue Erfindung von usbekischen Studierenden

Neue Erfindung von usbekischen Studierenden
Studierende der Universität Inha in Taschkent haben eine „kluge“ Schutzmaske erfunden.

Das sind Doston Mardiev und Aziza Abdurakhmanova, Studierende des 4.Studienjahres der Fakultät für Computer- und Programm-Engineering.

Die „kluge“ Schutzmaske mit drei Sensoren kann die Körpertemperatur, trockenen Husten und Schwierigkeit beim Atmen feststellen. Nach Meinungen von Autoren kann man die Maske mehrmals benutzen.

COVID-19 hat seine deutlichen Symptome, durch die es von anderen Infektionskrankheiten unterscheidet. Das ist hohes Fieber, trockener Husten, Schwierigkeit beim Atmen. Wenn das Fieber beim Menschen 38,5 Grad ist, er oft hustet und lange Zeit Schwierigkeiten beim Atmen hat, gibt die Maske Signal dem Besitzer der Maske ein Signal über den Verdacht an
COVID-19. 

Das Projekt ist derzeit in der Schlussphase und wird getestet.

19 063
UzA