UzA Deutsch

25.04.2019

Eröffnungszeremonie der asiatischen Straßenmeisterschaft

Eröffnungszeremonie der asiatischen Straßenmeisterschaft
Die Eröffnungszeremonie der asiatischen Straßenmeisterschaft fand im Chorvak-Stausee im Gebiet Taschkent statt.

Am Wettbewerb, der vom Ministerium für Körperkultur und Sport der Republik Usbekistan, dem Nationalen Olympischen Komitee, der Internationalen Radsportverband (Union Cycliste Internationale), Asiatischen Asiatischen Fahrradkonföderation (Asian Cycling Championships) sowie dem Radsportverband Usbekistans organisiert wird, sind insgesamt über 500 Radfahrer aus fast 40 Ländern wie China, Japan, Südkorea, Indien, Vietnam, Hongkong, Malaysia, Philippinen, Thailand, der Mongolei, Vereinigte Arabische Emirate, Jordanien, dem Iran, Saudi-Arabien, Jemen und dem Libanon beteiligt.

Es ist besonders zu erwähnen, dass bei dieser Meisterschaft die Sportler auch um ein Ticket für die Olympischen Sommerspiele kämpfen werden, die 2020 in Tokio stattfinden werden.

Die Asienmeisterschaft wird durch die Hauptstraßen der Stadt Taschkent sowie durch die Strecke Taschkent-Chimgan-Sijjak im Bezirk Bostanlyk des Gebiets Taschkent ausgetragen.

Im Rahmen des Wettbewerbs findet am 25. April im Zentrum für internationale Zusammenarbeit der Internationalen Radsportunion ein Anti-Doping Seminar statt. Daran werden die Vertreter aus rund 40 Ländern teilnehmen. Am 26. April findet im Hauptstadthotel "International Hotel Tashkent" der ordentliche Kongress der Asiatischen Fahrradkonföderation statt.

67 475
Z.Tashhodjaev, O.Eshmamatov, UzA