UzA Deutsch

23.05.2018 08:03

Usbekistan-Wochen in Japan


Am 15.-22.Mai fand in mehreren Städten von Japan „Die Woche von Usbekistan“ statt.

Organisiert wurde die Woche vom Kulturministerium, vom Außenministerium der Republik Usbekistan, von der Botschaft von Usbekistan in Japan, von der Agentur für Kultur von Japan und den Stadtverwaltungen der Städte Nagoya, Osaka.

Im Rahmen der Usbekistan Woche wurden in Tokio, Nagoya, Osaka Konzerte, Fotoausstellungen, die von nationaler Kultur und Traditionen erzählen, organisiert. Durch den Dokumentarfilm „Altes und ewig junges Usbekistan“ konnten die Besucher der Veranstaltungen über die Landschaft, historische Gedenkstätte, moderne Errichtungen des Landes, nationale Traditionen und Sitten informiert werden.

Organisiert wurden Konzertprogramme unter Beteiligung usbekischer Sänger, Fotoausstellungen, die das Reisepotential des Landes und die angewandte Kunst demonstrieren.

Im Rahmen der Woche führte die Delegation von Usbekistan Gespräche mit dem Direktor des Nationalen Museums von Tokio Masami Senia, mit dem Präsidenten der Assoziation „Min-ON“ Kasuto Ito, dem Präsidenten der Kunstuniversität Tokio K. Sava. Dabei wurden über die gegenseitige Zusammenarbeit, die auf die Entwicklung der Kultur und Kunst gerichtet ist, besprochen, und über den Erfahrungsaustausch und Weiterbildung der Mitarbeiter des Bildungswesens Meinungen ausgetauscht.

Am letzten Tag der Usbekistan Woche fand im Kulturpalast der Universität Osaka eine Ausstellung der nationalen Trachten und Erzeugnisse der Handwerkarbeit statt.

Zum Schluss der Woche wurden zwischen den Kultureinrichtungen der beiden Länder Verträge über die gegenseitige Zusammenarbeit unterzeichnet.

UzA
12 473