UzA Deutsch

07.11.2018 23:45

Gemeinsames Erbe an der Großen Seidenstraße

Gemeinsames Erbe an der Großen Seidenstraße
In Samarkand fand eine internationale Konferenz zum Thema "Afghanistan, Zentralasien und Iran - ein gemeinsames Erbe entlang der Großen Seidenstraße, der Verkehrskorridor nach Europa" statt.

An der Konferenz, organisiert in Zusammenarbeit mit der UNESCO, der Europäischen Union und dem Internationalen Institut für Zentralasienwissenschaften, nahmen die Gelehrten - Orientalisten, Kunstwissenschaftler und Historiker sowie internationale Experten nicht nur aus Zentralasien, sondern auch aus dem Iran, Afghanistan, der Türkei, Aserbaidschan und Pakistan teil.

Im Laufe der Konferenz tauschten sich die Vertreter internationaler Organisationen und Experten Meinungen über den Erhalt des materiellen und immateriellen Kulturerbes in der Region, Erhöhung des allgemeinen Wissens über das Kulturerbe der Völker der an der Seidenstraße gelegenen Länder und neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Tourismusentwicklung zu nutzen aus.

"Das Büro UNESCO ist aktiv an der Umsetzung der meisten Projekte in den Bereichen wie Kultur und Kunst in Usbekistan beteiligt", sagte Christa Pikkat, Direktorin des UNESCO-Clusterbüros für Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Usbekistan. Die Weiterentwicklung der Beziehungen der Zusammenarbeit in diese Richtung wird durch die in den letzten Jahren erzielten Ergebnisse, den Beitritt der Europäischen Union zu unseren Projekten gefördert.

In der Konferenz wurden die Fragen der erweiterten Propagierung historischer Kulturdenkmäler, touristischer Routen und Tätigkeit der Museen von Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Iran und Afghanistan.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde zwischen dem Internationalen Universität für Tourismus “Seidenstraße” der Stadt Samarkand und Internationalem Institut für Zentralasiatischen Forschungen das Memorandum über die Zusammenarbeit bei der Ausbildung von qualifiziertem Personal unterzeichnet.

G. Hasanov, A. Isroilov (Foto), UzA
5 655