UzA Deutsch

10.09.2020

Ein neuer historischer Film „Ich bin Jaloliddin“ wird im Januar vorgestellt

Ein neuer historischer Film „Ich bin Jaloliddin“ wird im Januar vorgestellt
Dieser neue historische Film wird nicht nur von Usbekistanern, sondern auch von ganzen türkischen Völkern gewartet. Die Filmreihe wird in Zusammenarbeit mit der Türkei gedreht.

Der Minister für Kultur der Republik Usbekistan, Ozodbek Nazarbekov, war in der Türkei und traf sich mit den Mitgliedern der Filmmannschaft, machte sich mit dem Gang von Dreharbeiten vertraut.

Die Aufnahmen erfolgen auf einer 50 ha großen Fläche. Dazu sind über tausend Menschen mobilisiert. Alle Schauspieler, die Hauptrolle spielen, wurden in Reiten, Fechten ausgebildet, lernten Türkisch, vertieften ihre Kenntnisse in Geschichte.

Besonders an den Hauptfiguren des Films –Sultan Jaloliddin Manguberdi, Sulton Alouddin, Temur Malik, Turkan Hatun, Tschingizkhan und seine Kinder – ganz tief gearbeitet. 

„Mir ist ganz bewusst, dass ich mit diesem weltweit großen Projekt begonnen habe. So einen Film aufzunehmen ist sehr kompliziert. Das fordert eine große und sorgfältige Vorbereitung, eine hohe Meisterschaft. Ich bin mit der Geschichte von Jaloliddin gut vertraut, aber das ist trotzdem nicht genügend. Jedes Mitglied der Schauspielergruppe soll die Geschichte tief wissen, daher forderte ich auf, die Geschichte zu lernen“, sagt der Leiter der Filmkompanie“Bozdag‘ film” Mehmet Buzdag. 

„Ich werde oft gefragt, wie ich die Meisterschaft usbekischer Schauspieler einschätze. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass sie bereit sind, in den Filmen auf der internationaler Ebene aufgenommen zu werden. Ich möchte Ihre Schauspieler für die Aufnahme der nächsten Filme einladen: einer wird Mirzo Ulugbek gewidmet.“, sagte er.

Gemäß dem Vertrag, der zwischen der offenen AG "Best organiser" von der usbekischen Seite und der türkischen Filmkompanie “Bozdag‘ film” geschlossen ist, wird die Fernsehserie „Ich bin Jaloliddin“ unter finanzieller Förderung der kommerziellen Bank "Orient Finans Bank" gedreht. Der Film wird im Auftrag des Ministeriums für Kultur aufgenommen. Das Budget der Serie beträgt sieben Millionen USD.

In der zweiten Hälfte von Oktober hat Mehmet Buzdag vor, Usbekistan zu besuchen. Dem Plan nach soll die Fernsehserie im Januar 2021 auf den großen Bildschirm kommen.

6 205
UzA