Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

19.06.2018 12:29

Delegation von Usbekistan führt Gespräche mit der UNESCO

Delegation von Usbekistan führt Gespräche mit der UNESCO
Die Delegation von Usbekistan unter Leitung des stellvertretenden Premierministers A. Abdukhakimov hielt sich in Frankreich, um das Treffen zur Stärkung der Zusammenarbeit mit der UNESCO durchzuführen, auf.

Während des Besuchs führte die usbekische Delegation Verhandlungen mit dem Direktor des Welterbezentrums Mechthild Rössler und dem Direktor Beratungsmanagement und Monitoring des Internationalen Rates für Denkmalpflege (ICOMOS) Regina Dyurigello, in denen die Fragen der Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und der UNESCO besprochen wurden. Die Seiten tauschten sich auch Meinungen über die Durchführung gemeinsamer Projekte, einschließlich der Entwicklung des UNESCO-Länderprogramms aus.

Außerdem wurden die Gespräche mit den Botschaftern von Indonesien Hotmangaradja Pandjaitan, Tansania Samvel-Viliam Shelukindo und Tunesien Ghazi Jerairi in Frankreich stattgefunden.

Bei den Treffen mit ausländischen Partnern wurden Informationen über die in Usbekistan durchgeführten Reformen zur Erhaltung unschätzbare architektonsche Denkmäler und das reiche historische und kulturelle Erbe des Volks vorgestellt. Hervorgehoben wurde, dass am 9. Juni 2018 das Ministerkabinett Usbekistans die Verordnung „Über den Schutz des Territoriums der Republik Usbekistan, die in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbs eingetragen sind“, angenommen wurde. Das Dokument billigte einen "Fahrplan" zum Schutz der Gebiete, die in der Liste eingeführt sind, Umsetzung der Empfehlungen des Welterbekomitees beim UNESCO.

Eine Reihe von Treffen mit Botschaftern ausländischer Länder, die bei der UNESCO akkreditiert sind, und die Leitung dieser Organisation sind geplant.

Der Besuch der Delegation von Usbekistan in Frankreich wird fortgesetzt.

Informationsagentur “Dunyo”, Paris
8 402