UzA Deutsch

17.04.2019 22:13

Das erste Honorarkonsulat Frankreichs in Zentralasien ist in Samarkand eröffnet

Das erste Honorarkonsulat Frankreichs in Zentralasien ist in Samarkand eröffnet
Am 16. April 2019 besuchte die Delegation unter Führung des Staatsministers beim Minister für Europa und des die Stadt Samarkand.

Hingewiesen wurde, dass der Besuch des Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev im Oktober 2018 in Frankreich die Möglichkeiten ausgebaut hat, diese Zusammenarbeit auf einer neuen Ebene fortzusetzen.

Im Gebiet Samarkand werden zusammen mit französischen Unternehmern und Unternehmen wichtige Projekte umgesetzt. So wird im Rahmen des Projekts der Französischen Entwicklungsagentur „Modernisierung der festen Haushaltsabfallwirtschaft in der Stadt Samarkand“ in der Stadt ein System der komplexen Abfallwirtschaft geschaffen.

Beim Treffen fand der Meinungsaustausch über dieses Projekt fristgemäß qualitativ zu realisieren, statt.

Danach nahmen Delegationsmitglieder an der Eröffnungszeremonie des in der Stadt Samarkand geschaffenen Honorarkonsulats von Frankreich teil.

"Es ist kein Geheimnis, dass die Beziehungen zwischen Frankreich und Usbekistan bereits seit Jahrhunderten zurückgehen", sagt Jean-Baptiste Lemoine. Es ist erfreulich, dass diese Zusammenarbeit in den letzten Jahren mit neuen Inhalten bereichert wurde. Insbesondere die Eröffnung in Usbekistan, im alten und ewig jungen Samarkand, das erste Honorarkonsulat unter den zentralasiatischen Staaten, stärkt unsere Beziehungen noch weiter.

Die Gäste besichtigten die historischen Denkmäler von Samarkand und reisten am Nachmittag nach Taschkent ab.

Am derselben Tag hat die Delegation mit den Projekten der Französischen Entwicklungsagentur am Stausee Chorvok im Bezirks Bostanlyk im Gebiet Taschkent vertraut gemacht.

UzA, G. Hasanov
26 409