UzA Deutsch

05.06.2015 10:35 Jugendpolitik des Staates

Ein modernes Jugendstädtchen in Zarafschon

Ein modernes Jugendstädtchen in Zarafschon
Im Bezirk Zarafschon im Gebiet Navoi wurde das neue Wohnhaus mit 64 Wohnungen von „Kamolot“ für junge Familien in Betrieb gesetzt.

Im Gebiet Navoi, insbesondere in der Stadt Zarafschon wird eine Systemarbeit zur Unterstützung der Bevölkerung, insbesondere junger Familien, zur Hilfe für Lebensverbesserung in der Stadt durchgeführt. Die Verordnung des Präsidenten der Republik Usbekistan „Über die nachträglichen Maßnahmen zur Umsetzung der staatlichen Jugendpolitik“ vom 6. Februar 2014 dient als eine wichtige Anweisung zur Wirkung für den Aufschwung dieser Aktivität auf qualitativ neuem Niveau.

Ohne Übertreibung kann ich sagen, dass in unserer Stadt ein modernes Jugendstädchen entstand. Im Jahre 2014 wurden für Arbeiter, die in Betrieben und Organisationen der Systeme von Bergbau- und Hüttenkombinat in Navoi arbeiten, vielstöckige Häuser mit 40-und 48-Wohnungen aufgebaut und in Betrieb genommen. Im Rahmen der Realisierung der Verordnung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan „Über die Maßnahmen zur weiteren Unterstützung bei der Versorgung junger Familien, die aktiv am gesellschaftlichen Leben des Landes aktiv teilnehmen“ vom 8. September 2014 haben 64 Menschen die Schlüssel von der Wohnung des modernen Hauses „Kamolot“ erhalten, sagt der Vorsitzende des Stadtsrates der öffentlichen Jugendbewegung „Kamolot“ in Zarafschon, Uchqun Boboev.

Die Bedingungen in zwei-und dreizimmerige Wohnungen des neuen Wohnhauses, das die modernen Anforderungen und nationalen Besonderheiten berücksichtigt, gefallen den jungen Familien gut.

„Wir sind glücklich, dass wir in eine moderne Wohnung umgezogen haben. Die Zimmer sind hell und geräumig. Das wichtigste ist das, dass hier alle erforderlichen Bedingungen fürs Leben gibt. Wir sind unendlich dankbar dem unseren Staatsoberhaupt für solche Aufmerksamkeit und Sorge“, sagt Akhad Hamroev.

Nuriddin Rakhimov, Siroj Aslanov (Foto), UzA