Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

07.03.2017 10:47

Usbekistan und Turkmenistan sind strategische Partner

Usbekistan und Turkmenistan sind strategische Partner
Wie bereits mitgeteilt wurde, ist der Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev am 6.März auf Einladung des Präsidenten von Turkmenistan Gulbanguli Berdimukhamedov mit einem Staatsbesuch in Ashghabat eingetroffen.

Es ist zu betonen, dass es der erste Besuch von Shavkat Mirziyoyev ins Ausland als Präsident der Republik Usbekistan. Im Programm seiner Wahlkampagne, sowie in seiner ersten Amtsrede als Präsident betonte er, dass Usbekistan mit allen Staaten, vor allem mit Nachbarländern gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit führt. Dieser Staatsbesuch des Präsidenten bestätigte, dass Usbekistan in der Außenpolitik auf gute nachbarschaftliche Beziehungen besonderen Wert legt.

Von alters her lebten die usbekischen und turkmenischen Völker in Eintracht und Freundschaft, führen handel, bereicherten gegenseitig ihre Kulturen.

Die nahen Beziehungen dienen als Grundlage für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern. Die Usbekisch-turkmenischen Beziehungen entwickeln sich sukzessiv auf der Basis des im Jahre 2007 unterzeichneten Zwischenstaatlichen Vertrags über die weitere Verstärkung der freundschaftlichen Beziehungen und allseitiger Zusammenarbeit.

Der regelmäßige Charakter der hochrangigen Besuche bestätigt die Entwicklung von zwischenstaatlichen Beziehungen. Das Treffen der Präsidenten von Usbekistan und Turkmenistan ist eine logische Fortsetzung des gegenseitig vorteilhaften und aktiven Dialogs, dem der Erste Präsident von Usbekistan Islam Karimov Grundlage legte.

Auf dem Platz Unabhängigkeit von Aschchabad fand die Zeremonie des offiziellen Treffens stat. Auf Ehre des hochrangigen Gasts wurde die Ehrenwache aufgestellt. Es lauteten die Hymnen von beiden Staaten.

Danach fand im Palast „Oguzhon“ die Gespräche der Präsidenten von Shavkat Mirziyoyev und Gurbanguli Berdimukhamedov im Format eins zu eins. Die Staatschefs tauschten Meinungen über den aktuellen Stand und die Perspektive der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen diesen Ländern, über die aktuellen regionalen und internationalen Fragen, die vom gegenseitigen Interesse sind, aus.

Shavkat Mirziyoyev gratulierte Gurbanguli Berdimukhamedov anlässlich der Wahl zu Präsidenten von Turkmenistan. Es hob besonders hervor, dass zwischen Usbekistan und Turkmenistan feste Zusammenarbeit da ist und, dieser Besuch eine logische Fortsetzung der sich sukzessiv entwickelnden gegenseitig vorteilhaften und intensiven Verhandlungen ist.

Gurbanguli Berdimuhamedov bedankte sich seinerseits beim Shavkat Mirziyoyev für seinen ersten Staatsbesuch nach Turkmenistan nach der Wahl als Präsident von Usbekistan und wies darauf hin, dass dieses historisches Ereignis zur Verwirklichung neuer Möglichkeiten der beiden Länder bei der weiteren Vertiefung von Beziehungen dienen wird.

Es wurde die Gemeinsamkeit der Ziele und Herangehensweisen bei der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in Bereichen Politik, Handelswirtschaft, Kultur u.a. hervorgehoben, die Seiten unterstützen einander in Fragen, die von regionaler und internationaler Bedeutung sind.

Die Außenpolitik von Usbekistan basiert auf die Prinzipien der souveränen Gleichberechtigung der Staaten, Nicht Anwendung der Gewalt oder Bedrohungen mit Gewalt, Unantastbarkeit der Grenzen, Lösung der Konflikte nur mit friedlichen Weg, Nichteinmischung in die innere Angelegenheiten anderer Staaten und andere allgemein anerkannte Normen des internationalen Rechts. Die Außenpolitik von Turkmenistan basiert auf Prinzipien der Neutralität, Friedlichkeit, guter Nachbarschaft.

Usbekstan und Turkmeinistan unterstützen einander in der internationalen Arena. Sie arbeiten im Rahmen der UNO, Organisation der islamischen Zusammenarbeit, Internationalen Stiftung für Rettung des Aralsees und anderer internationalen Organisationen zusammen.

Es wurde die Gemeinsamkeit von Meinungen im Bezug auf Herstellung der Stabilität im Nachbarland Afghanistan nur mit politischem Weg bestätigt. Es wurden Meinungen über den Kampf gegen Terrorismus, Extremismus, Drogentrafik und organisierte Kriminalität, sowie über Stärkung der regionalen Sicherheit.

Präsidenten setzten die Verhandlungen unter Beteiligung der offiziellen Delegation der beiden Länder im erweiterten Kreis. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit standen die Fragen der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit in Bereichen Handel, Wirtschaft, Erdölchemie, Verkehrskommunikation, Landwirtschaft, Kultur, Tourismus u.a.. Es wurden auch die Fragen der Diversifizierung der handelswirtschaftlichen Beziehungen, Erweiterung der Nomenklatur von Export und Import, Erweiterung des Volumens des Warenaustausches besprochen.

Regierungsveranstaltungen, Treffen von Geschäftskreisen dienen zur weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit. Im September 2016 und im Januar dieses Jahres fanden in Taschkent die Sitzungen der Usbekisch-Turkmenischen Regierungskommission für handelswirtschaftliche, wissenschaftlich-technische und kulturpolitische Zusammenarbeit.

Der Verkehrsbereich ist eine von vorrangigen Richtungen der Zusammenarbeit. Duch das Territorium von Usbekistan werden nach Turkmenistan Frachten transportiert, und durch Turkmenistan nach Usbekistan. Die gegenseitig integrierten Autostraßen und Eisenbahnlinien erfüllen die Transitfunkion für die dritten Staaten. Das in diesem Zusammenhang 2011 unterzeichnete Abkommen über den Bau des Verkehrs- und Kommunikationskorridors Usbekistan-Turkmenistan-Iran-Oman, die vom Ersten Präsidenten Usbekistans Islam Karimov initiiert war, ist heute von strategischer Bedeutung. Die auf dem Fluss Amudarja errichteten Auto- und Eisenbahnbrücken, die im Rahmen dieses Besuchs des Präsidenten von Usbekistan, eröffnet werden, sind ein wichtiger Teil dieses Transportkorridors.

Im Verlauf der Gespräche wurde über die Aufnahme neuer Richtungen der Zusammenarbeit, der Erweiterung des Maßstabs der handelswirtschaftlichen Beziehungen, der Entwicklung direkter Kontakte zwischen den Regionen vereinbart.

Eine besondere Aufmerksamkeit wurde auf die Fragen der rationalen Benutzung vom Wasser von grenzschreitenden Flüssen, auf die Fragen Kampf gegen die Verwüstung, Umweltschutz geschenkt.

Am Ende der Verhandlungen unterzeichneten Präsident von Usbekistan Shavkat Mirziyoyev und Präsident von Turkmenistan Gurbanguli Berdimuhamedov die Gemeinsame Erklärung, den Vertrag über strategische Partnerschaft zwischen der Republik Usbekistan und Turkmenistan. Zwischen den entsprechenden Ministerien und Behörden der beiden Länder wurden der Vetrag über die wirtschaftliche Zusammenarbeit in den Jahren 2018-2020, Memorandum über weitere Entwicklung der Zusammenarbeit im Bereich der Eisenbahn, Programm der Zusammenarbeit im Bereich Kultur in den Jahren 2017-2019, Programm der Zusammenarbeit zwischen den Außenministerien in den Jahren 2017-2018, Verträge über die Lieferung der landwirtschaftlichen Technik und Chemieprodukte aus Usbekistan nach Turkmenistan unterzeichnet. Zwischen der Gebietsverwaltung des Gebiets Choresm und des Viloyats Dashoguz, des Gebiets Buchara und Viloyats Lebap wurden die Abkommen über die Zusammenarbeit in handelswirtschaftlichen und kulturpolitisch-humanitären Bereichen unterzeichnet.

Beim Treffen mit den Vertretern der Massenmedien betonten die Präsidenten, dass dieser Besuch eine gute Möglichkeit für Besprechung aktueller Fragen der gegenseitigen Beziehungen, für Meinungsaustausch zu regionalen und internationalen Fragen. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Verhandlungen im Geist der Offenheit, des gegenseitigen Verständnis und der Freundschaft verliefen, unterzeichneten Dokumente dienen zu Interessen der Völker von Usbekistan und Turkmenistan.

Shavkat Mirziyoyev schenkte Gurbanguli Berdimukamedov das vor kurzem in Usbekistan herausgegebene Buch von Mahtumkuli. Präsident von Turkmenistan bedankte sich beim Präsidenten Shavkat Mirziyoyev und betonte, dass dieses Buch das beste Geschenk ist.

In der zweiten Hälfte des Tages machten sich Präsidenten der beiden Länder mit dem Internationalen Reitkomplex Achaktekin vertraut. Präsident von Turkmenistan schenkte dem Staatschef von Usbekistan ein Rassenpferd.

Präsident von Usbekistan legte Blumenkranz ans Denkmal der Unabhängigkeit von Turkmenistan, pflanzte Pflänzling in der Alle von Ehrengästen. 2007 wurde auch hier vom Ersten Präsident von Usbekistan Islam Karimov ein Baum eingepflanzt.

Der Staatschef von Usbekistan legte Blumenkranz im Mausoleum des Ersten Präsidenten von Turkmenistan Saparmurat Niyazov.

Der Staatsbesuch des Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev in Turkmenistan geht weiter.

Anvar Samadov, Sarvar Urmanov (Foto), UzA
1 843






Все о погоде - Pogoda.uz