Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

12.06.2017 09:06

UN-Generalsekretär ist im Aralsee


Der Generalsekretär der Vereinten Nationen António Guterres besuchte die Republik Karakalpakstan. Den Ehrengast auf dem Nukuser internationalen Flughafen trafen der Premierminister der Republik Usbekistan Abdulla Aripov, Vorsitzender Jokargy Kenes der Republik Karakalpakstan M. Erniyazov.

Während des Besuchs hat der UNO-Chef António Guterres über die durchgeführte Arbeit zur ökologischen Stabilisierung am Aralsee und an seinem Wasserbecken informiert.

Dem UN-Generalsekretär wurde die Informationen über den aktuellen Stand des Aralsees und die Umweltsituation in der Region gegeben.

Es wurde hingewiesen, dass in den vergangenen Jahren 50 bis 55 der Wasserumfang um mehr als 15-fache verringert wurde, sein Niveau 29 Meter unter dem Meeresspiegel stand, auf seinem Territorium wurde 5,5 Millionen Hektar Salzsandflächen gebildet. Dies hat negative Auswirkungen auf die Umwelt der Region, auf das Leben, die Flora und Fauna ausgeübt. Auf dem getrockneten Gebiet des Sees 350 Tausend Hektar Fläche wurden Wüstenbäume gepflanzt, die die salzigen Sandstürme verhindert, die den klimatischen Bedingungen geeignet sind.

Usbekistan setzt über 50 Projekte um die Stabilisierung der Umweltlage in der Aralsee-Region, Verbesserung des Lebensstandards im Gesamtwert von 4 Milliarden Sum um.

In Begleitung des Premierministers Usbekistans Abdulla Aripov besuchte António Guterres das Wasserbecken des Aralsees.

UN-Chef besichtigte den „Friedhof der Schiffe“ im Bezirk Muinak und traf sich mit den Vertretern der Öffentlichkeit.

António Guterres wurde mit den Ergebnissen der Projekte, die auf dem Gebiet des Aralsees von den Vereinten Nationen umgesetzt werden, bekannt gemacht.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen besuchte das Staatliche Kunstmuseum namens Sawitzki der Republik Karakalpakstan, machte sich mit seinen Exponaten vertraut.

Aminboy Artykbaev, UzA
2 702






Все о погоде - Pogoda.uz