Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

11.06.2017 15:28

Treffen von Staatschefs der GUS-Länder im engen Kreis

Treffen von Staatschefs der GUS-Länder im engen Kreis
Astana, den 9.Juni. Sonderkorrespondent der UzA Abu Bakir Urozov berichtet.


Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev nahm an der ordentlichen Sitzung des Rates von Staatschefs der Mitgliedstaaten der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit in Astana teil.

Das Gipfeltreffen begann am 9.Juni im Palast der Unabhängigkeit in der Stadt Astana mit dem Treffen der Staatschefs im engen Kreis. Am Treffen unter Vorsitz des Präsidenten der Republik Kasachstan Nursultan Nazarbaev nahmen Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev, Vorsitzende der Volksrepublik China Je Hinoing, Präsident der Republik Kirgisistan Almazbak Atambaev, Präsident von Russland Wladimir Putin, Präsident der Republik Tadjikistan Emomali Rahmon.

Im Verlauf der Gespräche wurden die Fragen wie weitere Verbesserung der Tätigkeit der SOZ und seiner Organe, sukzessive Entwicklung der politischen, handelswirtschaftlichen und humanitären Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten der Organisation, gemeinsamer Kampf gegen den Terrorismus, religiösen Extremismus, Drogen- und Waffenschmuggel, Verstärkung der regionalen Sicherheit und Stabilität besprochen.

Betrachtet wurden auch die in der letzten Sitzung des Rates von Staatschefs festgelegten umfassenden Fragen, die die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Mitgliedstaaten in den handelswirtschaftlichen, wissenschaftlich-technischen, sozialkulturellen und verkehrspolitischen Bereichen betreffen.

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand die Ausführung der Beschlüsse der SOZ über die Bestätigung des Handlungsplans für die Jahre 2016-2020 zur Realisierung der Entwicklungsstrategie bis zum Jahr 2025, des Programms für Entwicklung der Zusammenarbeit der SOZ-Mitgliedstaaten im Bereich des Tourismus sowie andere Dokumente.

SOZ verwandelte sich in kurzer Zeit in eine angesehene internationale Organisation. Nach der Gründung der SOZ äußerten viele Länder ihren Wunsch, in diese Organisation beizutreten. Im Taschkenter Gipfeltreffen der SOZ wurde die Vereinbarung über die Vergabe des Status SOZ-Partner nach Dialog mit Aserbaidschan, Armenien, Kambodscha und Nepal erzielt.

Zudem bestätigt die Zusammenarbeit mit solchen einflussreichen Organisationen wie UNO, GUS, ACEAN die Erhöhung des Status und Ansehens der SOZ.

Temur Kurbanbaev (Foto), UzA
1 955






Все о погоде - Pogoda.uz