Nationale Presseagentur Usbekistans

03.09.2018 14:43

Präsident Shavkat Mirziyoyev hielt im Gipfeltreffen des Rates für Zusammenarbeit türksprachiger Staaten eine Rede

Präsident Shavkat Mirziyoyev hielt im Gipfeltreffen des Rates für Zusammenarbeit türksprachiger Staaten eine Rede
In der Stadt Tscholpan-Ata in Kirgisistan fand das 6.Gipfeltreffen des Rates für Zusammenarbeit türksprachiger Staaten statt.

Am Gipfeltreffen nahmen die Staatschefs dieser Struktur –Präsident von Aserbaidschan Ilkham Aliev, Präsident der Türkei Rejep Tayyip Erdogan, Präsident der Kirgisischen Republik Sooranbay Jeenbekov und Präsident der Republik Kasachstan Nursultan Nazarbaev teil.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev und Premierminister von Ungarn Viktor Orban nahmen am Gipfeltreffen als Ehrengast teil.

Präsident von Usbekistan hob in seiner Rede hervor, dass diese Völker durch ihre Sprachen, gemeinsame geistige Werte und Zusammenarbeit miteinander verbunden werden, und es heute in der politischen Tagesordnung des Rates keine irgendwelche Fragen oder Unstimmigkeit gibt.

“In aktuellen internationalen und regionalen Fragen vertreten unsere Länder ähnliche oder verwandte Ansichten und Herangehen. Zudem werden die Zusammenarbeit in solchen Bereichen wie Wirtschaft, Investitionen, Innovation, Transport, Kommunikation, Tourismus, Wissenschaft und Bildung entsprechend den Interessen unserer Völker ausgebaut werden”, sagte Shavkat Mirziyoyev.

Präsident wies auf die Möglichkeit der Erzielung noch höherer Kennziffer auf und schlug wichtige Richtungen der Entwicklung von Beziehungen im Rahmen des Rates für Zusammenarbeit türksprachiger Staaten vor.

Vor allem wurde auf die Notwendigkeit der Erweiterung der handelswirtschaftlichen und Investitionspolitischen Zusammenarbeit, auf die Stärkung der Kooperation zwischen den führenden Industriebetrieben, Bank- und Finanzinstitutionen und Unternehmerorganisationen hin. Er schlug vor, zur Realisierung gemeinsamer Geschäftsprojekte die nächste Sitzung des Geschäftsrates der Rates türksprachiger Staaten in Taschkent durchzuführen.

Besonderer Acht wurde gelegt auf die Fragen der Bildung des integrierten Netzwerks von Transportkorridor, Zugang zu regionalen und internationalen Märkten, innovative Entwicklung dieser Länder, auf die Sicherung des Friedens und der Sicherheit, Erziehung der gebildeten jungen Generation.

Präsident Shavkat Mirziyoyev betonte, dass Usbekistan die Zusammenarbeit mit Ländern des Rates türksprachiger Staaten, vor allem mit Nachbarländern entwickelt, und er die Zukunft dieser internationalen Struktur mit großer Hoffnung sieht.

“Wir sind an der weiteren Entwicklung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit im Rahmen des Türkischen Rates interessiert. In heutiger Etappe sind wir bereit, an seiner Tätigkeit in Richtungen, die für unsere Länder vom praktischen Interesse sind, teilzunehmen,“ sagte Shavkat Mirziyoyev.

Präsident von Usbekistan gratulierte dem Präsidenten Sooranbay Jeenbekov anlässlich des Übergang des Vorsitzes an die Kirgisische Republik im Rat für Zusammenarbeit türksprachiger Staaten.

UzA