UzA Deutsch

14.12.2017 09:49

Historisches Jahr bei der Festigung der usbekisch-kirgisischen Beziehungen

Historisches Jahr bei der Festigung der usbekisch-kirgisischen Beziehungen Auf Einladung des Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev ist der Präsident der Kirgischen Republik Sooranbay Jeenbekov am 13.Dezember zu einem offiziellen Besuch in Usbekistan eingetroffen.

Präsident der Kirgisischen Republik besuchte zunächst den Platz Mustakillik und legte die Blumen ans Monument der Unabhängigkeit und des Humanismus nieder, das als Symbol für Freiheit, helle Zukunft und edle Bestrebungen des Volkes gilt.

Der hochrangige Gast legte auch die Blumen ans Denkmal des Gründers der Unabhängigkeit von Usbekistan, des hervorragenden Staatsmanns und Politikers, des Ersten Präsidenten der Republik Usbekistan Islam Karimov, zollte den Tribut seinem hellen Gedenken.

Die Hauptveranstaltungen im Rahmen des offiziellen Besuchs der Präsidenten der Kirgisischen Republik fanden in der Residenz Kuksaroy statt.

Nach der Zeremonie des offiziellen Treffens führten die Staatschefs Verhandlungen im engen Format durch.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev gratulierte noch einmal Sooranbay Jeenbekov zur Wahl des Präsidenten der Kirgisischen Republik und äußerte seine Zuversicht, dass die heutigen Verhandlungen die gegenseitigen usbekisch-kirgisischen Beziehungen auf ein neues Niveau steigern werden.

2017 wurde historisch bei der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Kirgisistan. Dank der politischen Willen der Staatschefs, dank des gegenseitigen Verständnisses wurden die Beziehungen in vielen Fragen, bei gemeinsamen Bestrebungen zur Zusammenarbeit verstärkt.

„Wir schätzen hoch, dass Sie als Präsident von Kirgisistan einer von ersten Besuchen ins Ausland in Usbekistan abstatten, wir betrachten das als Bestrebung zur weiteren Verstärkung der Freundschaft, guter Nachbarschaft und strategischer Partnerschaft zwischen den Ländern“, sagte Shavkat Mirziyoyev.

Sooranbay Jeenbekov bedankte sich beim Shavkat Mirziyoyev für die Einladung nach Usbekistan und äußerte den tiefen Respekt des Volkes von Kirgisistan vor dem usbekischen Volk.

„Wir verwandelten die staatlichen Grenzen zwischen unseren Ländern in die Grenze der Freundschaft, guter Nachbarschaft und Zusammenarbeit“ sagte Präsident von Kirgisistan.

Die Präsidenten betonten, dass dieser Besuch eine gute Möglichkeit für die Besprechung der Fragen der Entwicklung der Zusammenarbeit in Bereichen Handelswirtschaft, Transport und Verkehr und Kultur, Delimitation der Grenzen, der Öffnung neuer Zulassungsstellen und Gewährleistung ihrer effektiven Arbeit, rationaler Benutzung von Wasserressourcen öffnet.

Die Staatschefs bestätigten ihre Entschlossenheit, die Beziehungen der strategischen Partnerschaft, Freundschaft, guter Nachbarschaft und des Vertrauens zwischen der Republik Usbekistan und der Kirgisischen Republik intensiv zu entwickeln und zu stärken.

Die Seiten tauschten zu regionalen und internationalen Fragen, die vom gegenseitigen Interesse sind, aus.

Betont wurde das Vorhandensein des Potentials zur Fortsetzung und Verstärkung der gegenseitigen Zusammenarbeit in der internationalen Arena. Es wurde die gegenseitigen Bestrebung zur weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit von Usbekistan und Kirgisistan im Rahmen der UNO, GUS, SOZ, OIZ und anderen Organisationen geäußert.

Während der Verhandlungen bestätigte Präsident Sooranbay Jeenbekov noch einmal, dass Kirgisistan die Initiative der Republik Usbekistan über die Durchführung regelmäßiger Treffen der Leiter der Länder von Zentralasien unterstützt.

Shavkat Mirziyoyev und Sooranbay Jeenbekov führten Gespräche im erweiterten Kreis unter Teilnahme der offiziellen Delegationen.

Am Ende der Verhandlungen fand die Zeremonie der Unterzeichnung der Dokumente statt.

Präsident von Usbekistan Shavkat Miziyoyev und Präsident von Kirgisistan Sooranbay Jeenbekov unterzeichneten eine Gemeinsame Erklärung, wo die Perspektiven der weiteren Vertiefung der zwischenstaatlichen Beziehungen in Bereichen Politik, Handelswirtschaft, Wasser- und Energiefragen, Kultur, auf dem Gebiet des Transports und der Kommunikation, der zwischenregionalen Zusammenarbeit, sowie die Fragen der praktischen Realisierung der erreichten Vereinbarungen während des Besuches auf hohem Niveau bestimmt waren.

Vertreter der Regierung der beiden Länder unterzeichneten das Abkommen für finanzielle Zusammenarbeit, sowie das Programm über wirtschaftliche, wissenschaftlich-technische und humanitäre Zusammenarbeit in den Jahren 2018-2021.

Von Vertretern der Ministerien und Behörden von Usbekistan und Kirgisistan wurden auch die Dokumente zwischen den Zollbehörden über die Organisierung der vereinfachten Ordnung der Führung der Zolloperationen bei Transfer von Waren und Verkehrsmitteln, zwischen den Ministerien für Katastrophenfälle über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Warnung und Linderung von Notfallsituationen im Jahr 2018 angenommen.

Darüber hinaus wurden über die Zusammenarbeit zwischen den Akademien der Wissenschaft und den Föderationen von Gewerkschaften der beiden Länder, zwischen dem Zentralen Rat des Jugendverbands Usbekistan und der Staatlichen Agentur für Fragen der Jugend, Körperkultur und Sport bei der Regierung der Kirgisischen Republik vereinbart.

Präsidenten betonten beim Treffen mit Massenmedien, dass die Verhandlungen im Geist des gegenseitigen Verständnisses, der Offenheit und Herzlichkeit verliefen, die erreichten Vereinbarungen den Interessen der beiden Völker dienen werden.

Shavkat Mirziyoyev betonte, dass die Dokumente, die während des ersten Besuchs des Präsidenten von Kirgisistan unterzeichnet waren, zu einem wichtigen Faktor der weiteren Entwicklung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern werden.

Sooranbay Jeenbekov betonte, dass die beiden Völker solche Vereinbarungen erwarteten und ihm es angenehm war, seinen Beitrag zu dieser edlen Arbeit, die die gegenseitigen Beziehungen in der Geschichte fixiert, zu leisten.

Wie bekannt, war Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev für seine großen Verdienste bei der Entwicklung der gegenseitigen Beziehungen mit dem Orden „Danaker“ ausgezeichnet. Dieser Orden ist eine von höchsten Auszeichnungen von Kirgisistan, damit werden die Menschen, die zur Stärkung des Friedens, der Freundschaft und Zusammenarbeit, zur Aufbewahrung der zwischenethnischen Harmonie, zur Entwicklung der Wissenschaft, zur Annährung und Bereicherung der nationalen Kulturen beitragen, ausgezeichnet.

Danaker bedeutet „Friedensstifter“. Diese Auszeichnung gilt als eine hohe Anerkennung der Verdienste des Präsidenten von Usbekistan und seiner Beiträge zur Entwicklung der usbekisch-kirgisischen Beziehungen, zur Erweiterung und Verstärkung der Beziehungen der Freundschaft und guter Nachbarschaft zwischen den beiden Ländern und Völkern.

In der Residenz Kuksaroy wurde dem Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev vom Präsidenten der Kirgisischen Republik Sooranbay Jeenbekov der Orden „Danaker“ überreicht.

Der offizielle Besuch des Präsidenten der Kirgisischen Republik geht weiter.

Temur Kurbanbaev (Foto), UzA
16 880