Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

16.06.2015 09:17

Gespräche in der Residenz Oqsaroy

Gespräche in der Residenz Oqsaroy Präsident der Republik Usbekistan Islam Karimov empfing am 15. Juni in der Residenz Oqsaroy den Präsidenten des Internationalen olympischen Komitees, Thomas Bach, und den Präsidenten des Verbands von Nationalen olympischen Komitees und Olympischen Rates von Asien, Sheych Akhmad al-Fahad al-Sabah.

Das Staatsoberhaupt von Usbekistan begrüßte die Gäste und betonte die kontinuierliche Entwicklung der Zusammenarbeit von Usbekistan mit dem Internationalen olympischen Komitee und dem Olympischen Rat von Asien.

Usbekistan unterstützt ab den ersten Tagen seiner Unabhängigkeit die olympische Bewegung, und ist heute ihr aktiver Teilnehmer. Schon 1992 wurde im Land das nationale Olympische Komitee gegründet, das im September 1993 zum Mitglied des Internationalen olympischen Komitees wurde. Usbekistan nimmt regelmäßig an den olympischen Sommer- und Winterspielen, Paralimpischen, Asiatischen und Parasiatischen Spielen teil.

Präsident des Internationalen Olympischen Komitees Thomas Bach hob hervor, dass der Frieden und die Gelassenheit, die sozial-ökonomische Entwicklung, Aufmerksamkeit auf die Fragen der Bildung der Jugend von großer Bedeutung bei der Entwicklung des Sport sind. Dank dieser Faktoren entwickle sich in Usbekistan Sport mit einem dynamischen Tempo.

Bei Gesprächen wurde darauf hingewiesen, dass in Usbekistan die organisatorische Grundlage für Regelung der Körperkultur und des Sports, das Finanzierungssystem, Kaderheranbildung und Weiterbildung von Spezialisten des Bereichs verbessert sind. In Usbekistan sind über 80 Sportföderationen, die mit notwendigen technischen und methodischen Mitteln versorgt sind.

Im ganzen Land, sogar in den entfernten Gegenden, sind über 51 tausend Sporteinrichtungen gegründet. Heute bieten zahlreiche Zentren und Abteilungen verschiedener Sportarten, moderne Sportkomplexe und Sporthallen ihre Angebote der jungen Generation an.

Die Kennziffern der jährlichen Staatsausgaben für Bildung in Usbekistan sind eine der hohen in der Welt. Ihr Anteil an Ausgaben des Staatshaushalts übersteigt über 35 Prozent, was eine deutliche Bestätigung der Aufmerksamkeit ist, die der Erziehung der harmonisch entwickelten Generation gegeben wird. Die Stiftung für Entwicklung des Kindersports, die in Usbekistan schon seit 2002 tätig ist, hat ihren besonderen Platz bei der Entwicklung des Sports.

Gemäß der präsidialen Verordnung „Über die Vorbereitung der Sportler zu XXXI. Olympischen Sommerspielen und XV. Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro“ vom 25.Februar 2013 bereiten sich die usbekischen Sportler sorgfältig auf die angesehenen Wettbewerben vor.

Bei Gesprächen wurde dem Präsidenten von Usbekistan für seine hervorragenden Verdienste zur Entwicklung des Sports und der olympischen Bewegung die Medaille des Internationalen olympischen Komitees verliehen. Sowie für seinen großen Beitrag zur Entwicklung des Fußballs in Usbekistan und Asien wurde dem Staatschef von Usbekistan die Auszeichnung des Olympischen Rates von Asien überreicht.

UzA
4 831






Все о погоде - Pogoda.uz