UzA Deutsch

19.12.2019

Gemeinsame Erklärung über die weitere Vertiefung und Erweiterung der Beziehungen der strategischen Partnerschaft

Gemeinsame Erklärung über die weitere Vertiefung und Erweiterung der Beziehungen der strategischen Partnerschaft

Zum Schluss der Gespräche auf dem höchsten Niveau fand die Zeremonie der Unterzeichnung bilateraler Dokumente statt.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev und Premierminister von Japan Shinzō Abe unterzeichneten die Gemeinsame Erklärung über die weitere Vertiefung und den Ausbau der Beziehungen der strategischen Partnerschaft zwischen Usbekistan und Japan.

Ausgetauscht wurden die zwischen den Regierungen unterzeichneten Abkommen über die Zusammenarbeit in Bereichen Steuer- und Zollwesen, über die Umsetzung großer Projekte in Bereichen Energie und Infrastruktur.

Zudem wurden unterzeichnet im Rahmen des Besuchs der Delegation von Usbekistan mehr als zehn Dokumente in Wirtschaft, Industrie, Tourismus, Wissenschaft, Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien, Arbeitsmigration, Bildung, Sport, sowie zu interregionalen Zusammenarbeit.

Die Staatschefs von beiden Ländern traten vor den Massenmedien auf.

Präsident von Usbekistan hob hervor, dass die Entwicklung und der weitere Ausbau der vielseitigen und gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit mit Japan eine der Prioritäten der Außenpolitik von Usbekistan ist.

„Heute besprachen wir aufschlussreich die Perspektiven der politischen interparlamentarischen Beziehungen, der Zusammenarbeit in Bereichen Handel und Investitionen, Innovationen, kleines und mittelständiges Unternehmen, Wissenschaft und Bildung, Gesundheitswesen, Kultur, erzielten wichtige Vereinbarungen. Im Rahmen des Besuchs mit führenden Kompanien und Organisationen von Japan wurden die Abkommen zu großen Projekten unterzeichnet. Diese Projekte sind dadurch wertvoll, dass sie auf die Heranziehung führender Errungenschaften der japanischen Wissenschaft und High-Tech in die Wirtschaft von Usbekistan gerichtet sind“, sagte Shavkat Mirziyoyev.

Seinerseits schätzte Premierminister von Japan die Liberalisierungspolitik der Wirtschaft in Usbekistan hoch. Es wurde mit Zuversicht geäußert, dass das unterzeichnete solide Paket von Dokumenten zur Entwicklung der handelswirtschaftlichen und investitionspolitischen Beziehungen, kulturell-humanitären Beziehengen zwischen den beiden Ländern beitragen wird.

„Wir mit dem Herrn Präsidenten werden nach der Gemeinsamen Erklärung Hand in Hand zur Entwicklung der Zusammenarbeit in allen Richtungen arbeiten“ sagte Shinzō Abe.

Bestätigt wurde die Ähnlichkeit der Positionen der Seiten zu aktuellen Fragen der internationalen Tagesordnung.

27 657
UzA