UzA Deutsch

28.10.2019

Ein neues Wohnungssystem wird eingeführt

Ein neues Wohnungssystem wird eingeführt
Am 28. Oktober 2019 führte Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev die Sitzung über die Fragen der Wohnungssicherung für die Bevölkerung und die Entwicklung des Hypothekenmarktes.

Es werden notwendige Maßnahmen getroffen, um einen Anstieg der Immobilienpreise zu verhindern und ihre Verfügbarkeit sicherzustellen. Ab 2020 werden 16 Tausend Familien aus den Haushaltszuschüssen für einen ersten Beitrag und die Zahlung von Darlehenszinsen bereitgestellt.

Nach Schätzungen zufolge müssen jährlich 145 Tausend Wohnungen gebaut werden, um den Wohnbedarf der Bevölkerung zu decken. Es werden fast 27 Billionen Euro gebraucht, das sind mehr als 23 Prozent des Staatshaushalts.

Das neue System sieht das Ordnungsverfahren vor, entsprechend der Errichtung der mehrstöckigen Wohnungen von Unternehmen realisiert wird. Vom Staat wird Grundstücke sowie Geldmittel an Banken für Hypothekendarlehen bereitgestellt.

Es werden notwendige Maßnahmen getroffen, um einen Anstieg der Immobilienpreise zu verhindern und ihre Verfügbarkeit sicherzustellen. Ab 2020 werden 16 Tausend Familien aus den Haushaltszuschüssen für einen ersten Beitrag und die Zahlung von Darlehenszinsen bereitgestellt.

In der Sitzung wurde das Fehlen klarer Auswahlkriterien für Familien, die wirklich eine Wohnung benötigen, kritisiert.

Im Jahr 2020 werden 8 Tausend von 12 Tausend Häusern nach dem derzeitigen Ordnungsverfahren, die anderen vier Tausend werden von der Privatwirtschaft gebaut.
UzA

6 285
UzA