Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

13.03.2017 10:34

Aufbauprojekte, die in Buchara umgesetzt werden, wurden besprochen

Aufbauprojekte, die in Buchara umgesetzt werden, wurden besprochen
Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev hat sich mit kreativen Projekten, die in Buchara umgesetzt werden, vertraut gemacht.

Um die Erinnerung an den Ersten Präsidenten Usbekistans zu verewigen, war eine der zentralen Straßen der Stadt Buchara nach Islam Karimov benannt. Bearbeitet wurde dreijähriges Projekt für die Umgestaltung des Erscheinungsbilds der Straße, den Bau auf den beiden Seiten der modernen Gebäude.

Der Präsident von Usbekistan betonte, dass die Straße dem Namen Islam Karimov würdig sein soll, die Bauarbeiten durch die qualifizierten Auftragnehmer durchgeführt werden müssen.

Präsident Usbekistans machte mit dem Projekt der Sporthalle mit Mehrzwecknutzung bekannt, der an der Kreuzung von Straßen Islam Karimov und Ibn Sino gebaut werden.

In diesem Komplex, dessen Inbetriebnahme für 2018 geplant ist, werden Möglichkeiten für die Durchführung der nationalen und internationalen Wettbewerbe in 15 Sportarten geschaffen. Dieser Komplex wird über drei Schwimmbäder, Tennisplätze, einen Saal für 3500 Zuschauer verfügen. Diese Sportanlage wird ein Musterzentrum für die Vorbereitung von Sportlern, Trainerweiterbildung, Prüfung der Sportmethodik sein.

Hingewiesen wurde, dass es notwendig ist, in diesem Komplex die Sommer- und Wintersportanlagen zu bauen. Erteilt wurden entsprechende Aufträge an die Personen, die für das Inventar der regionalen Sportanlagen zuständig sind, sie für bestimmte Sportarte zu spezialisieren, Erhöhung der Massenkörperkultur zu treiben.

Auf den Straßen Gijduvon, Bahouddin Naqshband, Ibn Sino, Nawoi der Stadt Buchara werden 57 Hochhäuser entstehen. Diese fünf-, sechs-, siebenstöckigen Wohnhäuser, die in den nächsten Jahren 2017-2021 errichtet werden, ermöglichen es, die Bevölkerung mit günstigen und modernen Wohnhaus zu versorgen, seinen Lebensstandard zu erhöhen und zu sichern.

Der Staatschef machte sich mit dem Projekt für den Bau des Handwerkerviertels in der alten historischen Stadt vertraut. Das Viertel wird aus zweistöckigen Häusern mit traditionellen Handwerksbetrieben bestehen.

Präsident von Usbekistan gab Anweisungen für die Arbeit, die mit der Wiederbelebung der Geschichte von Buchara, mit seinen antiken Basaren, umfangreichen Heranziehung von Touristen in das Viertel der Handwerker, der Schaffung der Möglichkeiten für abendliche Spaziergänge, Demonstrationen der nationalen Handwerkstraditionen und Unterhaltung mit ihnen verbunden sind.

Matnazar Elmurodov, Yolkin Shamsiddinov (Foto), UzA
1 185






Все о погоде - Pogoda.uz