UzA Deutsch

10.09.2019

In Taschkent ist die erste Präsidentenschule eröffnet

In Taschkent ist die erste Präsidentenschule eröffnet
Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besuchte am 10.September die Präsidentenschule in der Stadt Taschkent.

Es ist zu betonen, dass ab diesem Schuljahr in Usbekistan die Präsidenten-Schulen gegründet, um begabte Schülerinnen und Schüler zu ermitteln und zu fördern, sie unter Einsatz modernster Bildungsmethoden zu erziehen und zu bilden. 

Lehrprozess in dieser Art von Schulen erfolgt auf Englisch auf der Basis der Lehrpläne, die unter Berücksichtigung von Erfahrungen entwickelter Länder entwickelt sind.

Die erste von diesen Schulen ist in Taschkent eröffnet. Das Schulgebäude verfügt über 168 Plätze, ein Wohnheim, ein Hotel für Lehrpersonal.

Dieses Jahr wurden 144 Lernende von 7 000 Bewerbern für die 5. Und 10.Klassen aufgenommen. In Zusammenarbeit mit der Kompanie “Teachaway” von Kanada und “TIC Recruitment” von Großbritannien wurden 30 ausländischer Lehrkräfte ausgewählt. Zudem wurden 72 einheimische erfahrene und qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer angestellt.

Präsident des Landes machte sich mit Bedingungen in der Schule vertraut, führte Gespräche mit Schülerinnen und Schülern, Lehrenden und Pädagogen.

Shavkat Mirziyoyev trug sich ins Ehrengästebuch der Schule ein, ließ mit Schülern und Lehrern fotografieren.

Die Präsidentschulen werden dieses Jahr in Nukus, Chiwa und Namangan eröffnet werden. 2020 werden in Bukhara, Jizzakh, Kashkadarya, Samarkand und Fergana, 2021 in Andijan, Navoiy, Surkhandarya, Syrdarya und im Taschkenter Gebeit gegrpündet werden.

28 440
UzA