UzA Deutsch

18.09.2018 17:49

Das internationale Festival "Zauber des Tanzes" ist zu Ende

Das internationale Festival "Zauber des Tanzes" ist zu Ende
Wie bereits mitgeteilt wurde, fand am 14. und 16. September das internationale Festival "Zauber des Tanzes" in Khorazm statt.

Die Abschlussfeier des Festivals fand am 16. September im staatlichen Museumsreservat "Ichan Kal’a" in der Stadt Khiva statt.

An diesem Festival, organisiert gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur der Republik Usbekistan, Staatlichen Komitee für Tourismusentwicklung, der regionalen Verwaltung und einer Reihe anderer Organisationen nahmen künstlerische Tanzgruppen, Künstler, Wissenschaftler und Forscher aus den 17 ausländischen Ländern sowie aus allen Regionen Usbekistans teil.

Im Rahmen des dreitägigen Festivals wurden zusammen mit dem nationalen Kulturerbe, der Kunst, nationalen Werten und Gebräuchen, insbesondere den besten Mustern des Handwerkstums, die sich für die verschiedenen Regionen des Landes eignen, Tanz, bildende und angewandte Kunst, und auch die Traditionen der nationalen Küche präsentiert.

Organisiert wurde einen Ausflug durch das kulturelle Erbe der Stadt Khiva. Am Wettbewerb, der im Zentrum der Kultur und Freizeit der Einwohner „Sayyod“ im Bezirk Khiva durchgeführt wurde, nahmen die Tanzgruppen und Solotänzer aus der Republik Karakalpakstan, allen Regionen und der Stadt Taschkent teil. Insbesondere die Solo- und Gruppentänze, ebenso auch die "Volkstänze der Oase Khorazm" haben auf alle Menschen einen unvergesslichen Eindruck gemacht.

Im Rahmen des internationalen Festivals fand die wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema „Die Bedeutung der nationalen Traditionen in der Kunst des Tanzes“ statt. Bei dieser Konferenz hielten die Wissenschaftler des Landes die Vorträge über die Geschichte der nationalen Kunst des Tanzes und Instrumentalgenres Maqom.

Im Rahmen des Festivals wurde die Theateraufführung "Empfang beim Khan" für ausländische Gäste organisiert.

Bei der Abschlussfeier wurden die Gewinner der Wettbewerbe im Rahmen des Festivals ausgezeichnet.

Bei der Nomination „Die beste Tanzaufführung, die das stürmischen Beifallskundgebung des Publikums verdient hat“, gewann eine Gruppe von Künstlern unter der Leitung des Kunstmeisters Ambrogio Sparane aus Italien. Bei der Nominierung "Popularisierung der usbekischen nationalen darstellenden Künste im Ausland" gewannen Mashuu Komazaki aus Japan und Laurel Victoria Gray aus den USA. „Der beste ausländische Tänzer“ wurde Asri Dwi Hapsari aus Indonesien anerkannt, bei der Nominierung „Für die wissenschaftliche Forschung in Richtung des usbekischen Nationaltanzes“ gewann Professor Chander Shekhar aus Indien.

Die Veranstaltung ging mit einem Galakonzert, an dem Vertreter des diplomatischen Corps und ausländische Gäste dabei waren, zu Ende.

Ahmadjon Shokirov, UzA
5 623