UzA Deutsch

26.06.2020

Usbekistan – Italien: die Zusammenarbeit im Bereich der Pharmazeutik wird ausgebaut

Usbekistan – Italien: die Zusammenarbeit im Bereich der Pharmazeutik wird ausgebaut
Am 25.Juni war in Zusammenarbeit mit der Handels- und Industriekammer, der Botschaft von Italien in Usbekistan und der Italienisch-usbekischen Handelskammer ein Geschäftsforum durchgeführt.

Ziel der online Videokonferenz war es, die handelswirtschaftliche, investitionspolitische und regionale Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Italien auszubauen. In der Konferenz wurden die Perspektiven der Kooperation der beiden Länder im Bereich der Pharmazeutik besprochen.

Daran waren Vertreter der Handels- und Industriekammer der Republik Usbekistan Adkham Ikramov, Präsident der Italienisch-usbekischen Handelskammer Luige Iperti, Botschafter von Usbekistan in Italien Otabek Akbarov, Direktor der Agentur für Entwicklung der Pharmazeutik Sardor Koriev, Vertreter der regionalen Verwaltungen der Handels- und Industriekammer und Geschäftsleute beteiligt.

Während der Veranstaltung wurden die Fragen der Entwicklung der zwischenregionalen Zusammenarbeit im Bereich Produktion der Pharmaprodukte, Erfahrungsaustausch, Ausbildung von Personal, Zugang von Produkten zu den Märkten von Europa besprochen. Ausführlich betrachtet wurde die Frage der Einführung moderner Technologien in den Produktionsprozess.

Mehrere führende Pharmakompanien von Italien präsentierten ihr Unternehmen.

In der Videokonferenz wurden abschließend Meinungen über die weitere Entwicklung der usbekisch-italienischen handelswirtschaftlichen Zusammenarbeit, über die Erweiterung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen den Pharmakompanien der beiden Länder ausgetauscht.

5 731
Saidmurod Rakhimov, Korrespondent der UzA