Размер шрифта: A A A
Цвет сайта: A A A A

20.04.2017 14:44

Usbekisch-Chinesisches Business-Forum fand in Tashkent statt


Im Tashkenter Internationalen Business-Zentrum fanden das Business-Forum und die Kooperationsbörse mit Beteiligung der Geschäftskreise von Usbekistan und China statt.


An der Veranstaltung, die der weiteren Entwicklung der gegenseitigen handelswirtschaftlichen und Investitionszusammenarbeit gewidmet ist, nahmen die Leiter der Ministerien und Behörden, Unternehmen und Konzerne beider Länder, die für Außenwirtschaftsbeziehungen, Handel, Investitionen, solche Bereiche wie Öl -und Gasindustrie, Geologie und Bodenschätze, Bauindustrie Maschinenbau -, Pharmazeutika, Transport und Verkehrskommunikation, Logistik, Informationstechnologie, Elektrotechnik zuständig sind, teil.

Stellvertretender Premierminister der Republik Usbekistan Ulugbek Rozukulov, Vorsitzender des Staatlichen Komitees der Republik Usbekistan für Investitionen Azim Ahmadhojaev, Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von China in Usbekistan Sun Lizi, Mitglied des Vorstandes, General Manager des Unternehmens „China National Cable Technik“ Li Hai Tao und andere betonten sukzessive Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und China in allen Bereichen, dass die Vereinbarungen beim Treffen der Staatsoberhäupter erreicht sind, dienen für die wichtige Rechtsgrundlage.

Der Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit, Gemeinsame Erklärung über die Schaffung der strategischen Partnerschaft dient zur Entwicklung der usbekisch-chinesischer Beziehungen. Der Staatsbesuch des Präsidenten der Volksrepublik China Xi Jinping im Juni 2016 in Usbekistan erhöhte das Niveau der strategischen partnerschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern.

China ist einer der größten Wirtschafts- und Investitionspartner von Usbekistan. Im Handelsbereich zwischen den beiden Ländern ist eine Meistbegünstigung eingeführt. Die Vereinbarungen zwischen den beiden Ländern im Bereich des Handels, der gegenseitigen Förderung und des Investitionsschutzes, der Vermeidung der Doppelbesteuerung und Verhinderung der Steuerhinterziehung von der Zahlung der Einkommensteuer unterzeichnet sind, dienen für die Entwicklung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen.

In Usbekistan sind 704 Firmen und Unternehmen mit chinesischem Kapital tätig. Sie arbeiten in den Bereichen wie Öl und Gasindustrie, Petrolchemie, Bergbau, Handel, Textil- und Lebensmittelindustrie, Maschinenbau, Gesundheitswesen, Elektrotechnik. Nach den Ergebnissen von 2016 belief sich das Volumen des bilateralen Handels auf 4,7 Milliarden US Dollar im ersten Viertel dieses Jahres, 1,2 Milliarden US Dollar.

Auf dem Forum wurde hervorgehoben, dass unsere Länder für die weitere Entwicklung der usbekisch-chinesischen handelswirtschaftlichen Zusammenarbeit ein großes Potenzial haben.

Beim Wirtschaftsforum ging die Rede um das Wirtschafts- und Investitionspotential Usbekistans, Möglichkeiten in der Petrolchemie, Baumaterialienproduktion, Pharmazeutika. Chinesische Geschäftsleute sind mit den in unserem Land durchgeführten umfangreichen Reformen im wirtschaftlichen Bereich, mit den Garantien für die Entwicklung von Kleinunternehmen und Privatunternehmertum, grossen Privilegien und Präferenzen in den freien Wirtschaftszonen „Navoi“, „Jizzakh“, „Kokand“, „Urgut“, "Gijduvon", "Khazorasp", und "Angren" gründlich informiert.

Am selben Tag fand die Kooperationsbörse mit der Teilnahme von Vertretern der Kompanien und Betriebe Usbekistans und chinesischen Geschäftskreise statt. Die Teilnehmer tauschten sich über die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung der gegenseitig vorteilhaften und zukunftsträchtigen Projekte.

Sevara Alijonova, UzA
1 726






Все о погоде - Pogoda.uz