UzA Deutsch

15.09.2020

TIKA ist Partner einiger Projekte in Fergana

TIKA ist Partner einiger Projekte in Fergana
Im Gebiet Fergana sind inzwischen in Zusammenarbeit mit den türkischen Investoren über vierzig Projekte der Textilindustrie gestartet, die landwirtschaftliche Produkte anbauen und exportieren, die Teppichweberei und andere Arten der Tätigkeiten betreiben.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die weitere Festigung freundschaftlicher und partnerschaftlicher Beziehungen gelegt. Die Unterzeichnung eines Investitionsvertrags im Wert von 71,5 Millionen USD und eines Exportvertrags im Wert von 170,1 Millionen Dollar während des Besuches der Delegation aus Fergana in die Türkei dient als ein Bespiel dafür. Zudem sind die Regionen Fergana und Bursa Partnerregionen geworden. In der Stadt Margilan ist die Filiale der Universität von Bursa namens Uludag eröffnet.

Im Empfangshaus der Gebietsverwaltung fand das Gespräch des Bürgermeisters der Region Fergana, Shukhrat Ganiev, mit dem Leiter der Vertretung der Türkischen Agentur für Zusammenarbeit und Koordination in Usbekistan (TIKA), Jemalittin Tuney, statt.

Der Leiter der Vertretung der TIKA bedankte sich beim Bürgermeister für den herzlichen Empfang und äußerte seine Zuversicht auf die Effektivität von gemeinsam umsetzenden Projekten. 

Dabei wurden auch die weiteren geplanten Projekte im Bereich des Gesundheitsministeriums, der Landwirtschaft, zur Entwicklung des kleinen und mittleren Unternehmertums, zur Verbesserung der Tätigkeit von Bildungseinrichtungen aufgrund moderner Kriterien besprochen. Betrachtet wurden außerdem die Perspektiven der weiteren Zusammenarbeit in Tourismus, Leichtindustrie und Viehzucht.

4 961
M.Sulaymonov, Korrespondent der UzA